Auftritt auf dem Berg Schönstatt

Ein gelungener Auftritt des gemischten Chores bei der Veranstaltungsreihe “10 Minuten an der Krippe” in der Anbetungskirche auf dem Berg Schönstatt.

Am 06. Januar gab es für den gemischten Chor nach dem Probensamstag direkt einen Auftritt in der Anbetungskirche auf dem Berg Schönstatt. Alljährlich findet nach Weihnachten bis zum Wochenende des 06. Januars die Veranstaltung “10 Minuten an der Krippe” statt.

Die Apollonia hat in den letzten Jahren mehrmals mit dem Männerchor gemeinsam mit dem MGV Eintracht Hillscheid daran teilgenommen. In diesem Jahr untermalte der gemischte Chor diese Veranstaltung. Zum Abschluss wurde dann der irische Segensgruß “Möge die Straße” zum ersten Mal aufgeführt.

Im Anschluss daran saß man bei Tee und Gebäck noch im Stall zusammen. Auch dort wurden dann noch einige Lieder zur Freude der Anwesenden gesungen.

Ein irischer Segensgruß

Verabschiedung von Pfarrer Knott

Pfarrer Knott feierte mit der Gemeinde in Simmern seine letzte Messe als Gemeindepfarrer.

Am 31. Dezember 2023 zelebrierte Pfarrer Knott seine letzte Messe in Simmern. Ab morgen geniest er seinen wohlverdienten Ruhestand.

Gleichzeitig mit dem Jahreswechsel wird die Pfarrei St. Marien in der Augst aufgelöst und der Pfarrei St. Peter in Montabaur untergeordnet.

Die Gemeinde in Simmern verabschiedete ihren Pfarrer mit den besten Wünschen für die weitere Zukunft. Gleichfalls gestaltete der Männerchor die Messe musikalisch mit.

„Zehn Minuten an der Krippe“

Seit vielen Jahren organisieren die Schönstätter Marienschwester diese wunderbare Veranstaltung für Kinder und Erwachsene.

Sie findet in diesem Jahr ab Weihnachten bis zum 07.01.24 in der Anbetungskirche auf Berg Schönstatt, Vallendar, statt.

Am Samstag, 06.01.2024, 15.00 Uhr, Heilige Drei Könige, wird unser gemischter Chor „Best Mixed Apollonia“ die Feier ab 15.00 Uhr musikalisch mitgestalten. Es würde uns freuen, wenn auch viele kleine und große Mitbürger aus Simmern an der Veranstaltung bei den Marienschwestern teilnehmen würden! Im Anschluss kann man den Nachmittag gerne bei Tee und Gebäck im angrenzenden Stallgebäude ausklingen lassen.

Frohe Weihnachten

© Klaus Conredel

Weihnacht

Markt und Straßen stehn verlassen,
still erleuchtet jedes Haus,
sinnend geh ich durch die Gassen,
alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
buntes Spielzeug fromm geschmückt,
tausend Kindlein stehn und schauen,
sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
bis hinaus ins freie Feld.
Hehres Glänzen, heil′ ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
aus des Schnees Einsamkeit
steigt′ s wie wunderbares Singen.-
O du gnadenreiche Zeit!

Joseph von Eichendorff

Geburtstag mal zwei = 130 Jahre

Wenn der Chorleiter Geburtstag hat, müssen Sänger*innen selbst dirigieren.

Am vergangenen Wochenende gab es im Verein zwei runde Geburtstage zum Feiern. Unser Kassenwart Klaus Conredel feierte am Sonntag seinen 70. Geburtstag. Einen Tag später wurde dann unser Dirigent 60 Jahre jung.

Das geplante Geburtstagsständchen bei unserem Chorleiter fiel dann leider dem Wettergott zum Opfer. Daher wurde dies in der Probe des gemischten Chores nachgeholt. Der Männerchor holt sein Ständchen in seiner nächsten Probe nach.

Da der Chorleiter bei seinem Ständchen nicht selber dirigieren kann, durfte Klaus Conredel nach seinem Ständchen in die Rolle des Chorleiters schlüpfen. Er schlug sich dabei gar nicht mal schlecht.

Ehrung durch den Chorverband

89 Jahre und kein bisschen leise. So kann man unseren Heinz mit seiner gewaltigen Bassstimme auch beschreiben.

© Holger Schupp Ehrung von Heinz Werner für 75 Jahre aktives Singen durch den Chorverband.

Am 20. Oktober wurde unser aktiver Sänger im Männerchor, Heinz Werner, vom Chorverband in seiner Ehrungsveranstaltung in Horbach für 75 Jahre aktives Singen geehrt.

Unser Vorsitzender Ulrich Buscher erwähnte in seiner Laudatio auf augenzwinkernde Weise den Werdegang von Heinz Werner. Angefangen hat seine musikalische Karriere im Jahr 1948 mit dem Eintritt als Sänger in den MGV Eintracht Hillscheid. In ihm war er aktiver Sänger bis zur Auflösung des Vereins im Jahr 2020.

Anfang der 1950er-Jahre gründete er dann das “Heinz Werner Sextett”. Dieses war jahrelang in Boppard und auch als Hauskapelle im Hotel Heinz tätig.

Wenn man die größten Kürbisse von ganz Hillscheid sehen will, sollte man unseren Heinz zu Hause besuchen.

Seit 2012 singt er auch aktiv bei uns im Männerchor. Mit seiner starken Stimme bringt er unseren Chorleiter immer wieder zum Zusammenzucken.

Auch ist er mit seinen 89 Jahren noch so fit, dass er bei zwei Beerdigungsinstituten immer noch als Sargträger bei Erdbeisetzungen zur Verfügung steht.

Geburtstagsausflug des Männerchores

Am 07. Oktober feierten die Sänger des Männerchores gemeinsam Geburtstag. In diesem Jahr luden wir uns gegenseitig ins Landschaftsmuseum Westerwald ein. Der Abschluss bildete dann die Brauereibesichtigung bei der Hachenburger Erlebnisbrauerei mit anschließenden Abendessen im “Chalander”.

Tagesausflug nach Rüdesheim

Der Tagesausflug im Jahre 2023 brachte die Vereinsmitglieder in den Rheingau nach Rüdesheim.

Am 09. September fand der diesjährige Tagesausflug des Vereines statt. Um 8.30 Uhr ging es dann mit dem Bus der Firma Menges (10 Euro Spende 🙂 ) nach Rüdesheim.

Dort angekommen, gingen wir gemeinsam zum Schiffsanleger. Um 10.30 Uhr fuhren wir mit einem Schiff der Bingen-Rüdesheimer für 90 Minuten auf dem Rhein vorbei an Bingen mit der Burg Klopp, Binger Mäuseturm, Ruine Ehrenfels, Assmannshausen und Burg Rheinstein wieder zurück nach Rüdesheim.

Daran schloss sich dann freie Zeit an, um selbst Rüdesheim zu erkunden oder um eine Kleinigkeit zu essen. Eine Stadtführung fand dann gegen 13.30 Uhr statt. Durch die weltberühmte Drosselgasse ging es dann mit der Seilbahn rauf zum Niederwalddenkmal. Im Anschluss daran stand ein Besuch der Abtei St. Hildegardis an. Dort konnte dann ein kleiner Chor des gemischten Chores singen.

Der Abschluss fand dann im Landgasthof Gemmer in Rettert mit einem gemeinsamen Abendessen statt.

Auftritt in Weitersburg

Gute Stimmung in Weitersburg endet mit spontanen Singen von einigen Sängern aus den drei anwesenden Männerchören am Bierbrunnen.

Am 26. August 2023 fuhren beide Chöre zum traditionellen “Krebbelchensfest” im Rahmen des 140. Geburtstages des MGV “Rheinland” Weitersburg.

Das Geburtstagskind eröffnete mit einigen Liedern. Das letzte Lied (Masithi) wurde dann spontan mit dem Männerchor der Apollonia gesungen.

© Cordula Conredel Die Männerchöre “Rheinland” Weitersburg und “Apollonia” Simmern singen gemeinsam das Lied Masithi.

Im Anschluss sangen dann die Sänger der Apollonia die Lieder “Oh Lied kling auf”, “Hush” und als Abschluss “The Lion Sleeps Tonight”.

© Cordula Conredel Der Männerchor der Apollonia beim Auftritt in Weitersburg.

Darauf hin traten die Sänger der “Rheinperle” Weis auf und im Anschluss der “Offene Chor” des MGV Nauort.

Dann trat der gemischte Chor “Best Mixed Apollonia” auf. Die Lieder “Kumbaya My Lord”, “Marmor, Stein und Eisen bricht.” und “Erile” sorgten für gute Stimmung. Es folgten dann als Zugabe “Good News” und mit “Mnogaja Leta” wurde allen anwesenden noch viele weitere Jahre gewünscht.

Auftritt des gemischten Chores in Weitersburg

Zum Abschluss des offiziellen Programmes sang der Gastgeber noch einige Lieder.

Zu später Stunde fanden sich, wie in alten Zeiten bei Sängerfesten üblich, einige Sänger aus Heimbach-Weis, Weitersburg und Simmern am Bierbrunnen zu einigen gemeinsamen Liedern zusammen. Dieses spontane Singen endete dann mit “Das Morgenrot” und dem Sängerspruch von Rheinland-Pfalz

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner